WIR SIND IN DER ZEITUNG

Viele böse Zungen behaupten ja, ich wäre neuerdings nicht mehr geeignet für den Kanal, aber auch ich stelle eine Behauptung auf, das ist alles nur Neid !!!

Ich will und werde hier niemand Konkurrenz machen, aber so schlecht kann ich ja als Kanalleiter auch nicht gewesen sein, wenn ich mir so die Abonnentenzahlen anschaue, aber nichts für ungut Ihr Quatschmäuler.Nun können sich wieder alle über diese Seite das "MAUL" zerreißen...

Es geht nicht um Quantität, sondern um Qualität!!!

Ich unterhalte mich gerne qualifiziert, ich mag aber nicht ausgehorcht zu werden.

Einige scheinen das ja zu wissen...

Wir standen bis jetzt zwei mal in der Zeitung.

Ich kopiere den Originaltext und setze natürlich den Link darunter,

nicht das auch wieder böse Zungen behaupten, ich hätte da was manipuliert und leider gibt es ja von diesen bösen Zungen sehr viele.

Viel Spass beim lesen!!!

 

DER ORIGINAL TEXT
Kategorie: IT, New Media & Software  
Pressemitteilung von: Foto-giannis.de  
PR Agentur: G.N.S. Press
Spätestens seit dem Siegeszug von WhatsApp ist klar: Telefonieren wird auf einem Smartphone immer mehr zur Nebensache. Die Sprachnachricht erobert Deutschland. Tausende Kurznotizen werden pro Tag verschickt, Tendenz klar steigend. Noch einen Schritt weiter geht nun die App „Zello“, die sogar Kommunikation in Echtzeit ermöglicht und somit aus dem Telefon eine Art „CB Funkgerät der Zukunft“ macht. Was „Zello“ kann, wie man damit ganz leicht neue Leute trifft und auf welchem Kanal man sich ganz schnell dann auch wirklich „Zuhause“ fühlt, das zeigt der folgende Bericht.
Zello ist eine kleine App, die für nahezu alle gängigen Betriebssysteme und Plattformen erhältlich ist. Angenehm fällt dabei auf, dass das verwendete Design immer gleich ist. Wer einmal den Umgang mit dem Programm erlernt hat, der findet sich auf allen Geräten schnell zurecht und muss keine geliebten Funktionen lange suchen. Eine kleine Ausnahme bildet hier nur die PC Version, aber auch diese hat man nach kurzer Zeit verstanden und begriffen.
Ebenso positiv: Zello ist komplett kostenlos! Das heißt, es gibt keine In-App Käufe und auch kein Zubehör, was noch einmal extra erworben werden müsste. 
Nach der Installation der App gilt es sich in einigen, wenigen Schritten zu Registrieren. Auch das kostet natürlich nichts und dauert nur einige Sekunden. Besondere und sensible Daten werden dabei nicht abgefragt, lediglich eine gültige Emailadresse muss angegeben werden.
Der erste Start der Software wirkt zunächst ernüchternd. „Zello“ kommt wie einer der vielen, vielen Messenger daher, die es zu tausenden in den verschiedenen Stores gibt. Die eigene Kontaktliste ist erst einmal leer. Nur ein Testkontakt ist zu sehen, über den sich, wie es der Name schon erahnen lässt, die eigene Soundkonfiguration testen lässt.
Zu Beginn ist es ratsam, das eigene Profil zu bearbeiten und zu ergänzen, z.B. mit einem eigenen Foto und weiteren Angaben zur eigenen Person.
Das Zello viel mehr ist, als nur ein kleiner Messenger, das wird deutlich, wenn man versteht, dass man in der App nicht nur nach Kontakten, sondern auch nach Räumen suchen kann. Angezeigt werden dabei entweder alle Räume, die sich hier übrigens Kanäle nennen, oder nur jene, in den aktuell etwas passiert und damit auch aktiv sind. Klickt man hier auf die Luppe und gibt als Suchbegriff „Deutsch“ ein, landet man bei den in Zello deutschsprachig vorhandenen Räumen. Zu jedem einzelnen Raum gibt es eine mal mehr und mal weniger aussagekräftige Beschreibung.
Hat man sich für einen Raum entschieden, kann man sich direkt verbinden lassen. Um mit den anderen Usern zu sprechen, muss man nur noch den orangen Kreis drücken, mit dem man das Mikrofon aktiviert und schon fühlt man sich wie einst auf CB Funk.
Eine Besonderheit der App ist, dass man für viele Räume erst einmal von dem jeweiligen Moderator oder Betreiber des Kanals freigeschaltet werden muss. Natürlich kostet auch das nichts, aber es hält vermeidliche Störer fern. Drückt man als Neuling in einem fremden Raum das Mikrofon, so bekommt man mit 90%iger Wahrscheinlichkeit die Meldung, dass man nur von einem Moderator gehört werden kann und dieser einen erst freischalten muss (ONLY MODERATORS CAN HEAR YOU UNTIL THEY MAKE YOU TRUSTE USER).
Soweit zum Allgemeinen. 

Unter den verschiedenen, deutschen Räumen, findet sich ein Kanal, der sich, wegen seiner Popularität und auch auf Grund seiner, freundlichen User, von den anderen doch etwas absetzt. Es ist der Kanal „Hier treffen sich Freunde“. Kanalbetreiber ist der Berliner Jörg, von allen liebevoll nur „Jörgchen“ genannt. Er hat für jeden User ein freundliches Wort und gibt vor allem auch neuen Nutzern in Zello, die Gelegenheit, sich in das Treiben des Kanals zu integrieren. Fragen zur App und zum Kanal sind hier immer gerne gehört und werden auch stets freundlich beantwortet. Die User kennen sich untereinander, sind aber keine Clique, in die man nicht freudig und schnell aufgenommen wird. Damit wird konsequent umgesetzt, was in der Kanalbeschreibung versprochen und angekündigt wird: „HIER TREFFEN SICH FREUNDE, HIER HAST DU FREUNDE, HIER FINDEST DU FREUNDE“. 
Auch bei „Hier treffen sich Freunde“ gilt es, sich unaufgefordert, zunächst einmal, vorzustellen. Ein paar nette Worte zur eigenen Personen reichen dabei für den Anfang völlig aus. In der Regel wird man auch sofort gehört und aufgenommen.
Da man sich untereinander kennt, die User des Kanals im Regelfalle, meist dieselben sind, legt man auf einen freundlichen Umgang miteinander großen Wert. In der Beschreibung dazu heißt es: 
„SCHÖN, DAS DU HIER BIST !!!
Nachdem Du Dich kurz UNAUFGEFORDERT vorgestellt hast, solltest Du Dich als User an Gesprächen beteiligen und nicht nur ein stiller Zuhörer sein. 
User, die absichtlich stören, oder Beleidigungen ect. von sich geben, werden ohne Vorwarnung vom Team gesperrt.“
Weiter legt man auf ein Profil mit echtem Namen und Bild wert. Das unterscheidet den Raum von einigen anderen Kanälen, auf denen das Profil nicht wirklich eine Rolle spielt oder wo man, wie z.B. in dem Raum „CB FUNK DEUTSCHLAND“ vor dem Nutzen eines echten Fotos sogar warnt. Im Falle von „Hier treffen sich Freunde“, macht die Profilregelung aber durchaus Sinn, denn hier kennt man sich und so möchte man auch gerne wissen, mit wem man es zu tun hat.
„Hier treffen sich Freunde“ in dem sich immer User befinden, in dem nahezu immer geantwortet wird und in dem auch Neulinge gerne gesehen sind. Wichtig ist vielleicht noch zu wissen, dass der Raum ab 22 Uhr, durch den Kanalbetreiber, ab 22 Uhr nicht mehr für Jugendliche unter 18 Jahren empfohlen ist. Dann nämlich darf es auch mal freizügiger und frecher zugehen. Das alles aber auch dann noch immer mit Niveau. Denn wie heißt es doch in der in der Kanalbeschreibung:
Vorsorglich weise ich darauf hin, daß sich dieser Channel von sogenannten Abklatschräumen oder Channels, deren Inhalt aus Ideenlosigkeit kopiert worden ist distanziert! Dies bezieht sich sowohl auf Texte, als auch auf Inhalte.
Das stimmt und das genau das auch von den Usern gewollt und geschätzt ist, zeigt sich daran, dass der Kanal derzeit 2800 Mitglieder (Abonnenten) hat. Dabei wird der Kanal sowohl von PC-Usern genutzt, als auch von LKW Fahrern, bei denen Zello den CB Funk längst abgelöst hat.
Wer also eine tolle App sucht, um neue Leute kennenzulernen; wer Spaß am Kommunizieren hat und vielleicht sogar das CB Funkgerät von einst vermisst, der kommt an Zello und „hier treffen sich Freunde“ nicht vorbei.

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

Johannes Voutsinas
Beckestr. 43
58239 Schwerte

02304 2501415

Freier Journalist und Pressefotograf
DER ORIGINAL-LINK
http://mobil.openpr.de/index.php?go=article&prid=864829

 

Der fehlende Artikel wird in kürze folgen

Login   
Partner   
Counter   
Werbung   

Seite in 0.0096 Sekunden generiert

Facebook

Twitter

YouTube

Joergchen

W-P ® V2.47.7